Tätigkeitsfeld Stromerzeugung

In Deutschland werden jährlich etwa 600TWh Elektroenergie "verbraucht", bzw. genauer gesagt  in andere Energieformen, wie beispielsweise Licht, Kraft oder Wärme umgewandelt. Elektrische Energie lässt sich schnell transportieren, ist hochexergetisch und kann relativ einfach in viele verschiedene Nutzenergieformen umgewandelt werden.

Das Problem des Klimaschutzes ist in aller Munde, die Umgestaltung der bislang zentralen Energiewirtschaft nun endlich angelaufen, die stärkere Nutzung erneuerbarer Energieformen ein Muß.

Damit Strom immer weniger aus der Verbrennung von Kohle oder Erdöl gewonnen werden muß, beschäftige ich mich seit 2004 mit der Planung und Realisierung von Eigenerzeugungsanlagen und deren Netzintegration. Insbesondere die direkte Umwandlung solarer Strahlungsenergie in Photovoltaikanlagen ist ein Haupttätigkeitsfeld meines Ingenieurbüros. PV-Anlagen sollten sich harmonisch in den Gebäudebestand einfügen und dem Betreiber möglichst viel Fremdstrombezug ersparen.

Photovoltaikanlagen können einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten, mittlerweile gar netzstützend wirken. So kann die Umstellung unseres Energieversorgungssystems weg von der weitgehend zentralen Erzeugung in Großkraftwerken hin zur dezentralen Erzeugung in vielen kleineren, regenerativen Kraftwerken weiter voran gebracht werden.

Kontakt und Impressum:

© IEET 2020